Heuristische Evaluation 

Heuristiken sind Richtlinien, die in empirischen Untersuchungen von Experten erarbeitet wurden und abstrahiert zur Evaluation anderer Websites übernommen werden können. Das impliziert nötiges Fachwissen, denn abstrakte Formulierungen aggregieren Sachverhalte, die wiederum nur Experten interpretieren können. Dennoch gibt es natürlich meist Erklärungen zu Heuristiken. 




Im Internet finden sich verschiedenste Heuristiken zur Evaluation von Websites. Die bekanntesten für die Evaluation von Websites sind wohl von Jakob Nielsen. Seine Heuristiken, die er bereits 1990 zusammen mit Molich erarbeitet hat, lassen sich aufgrund Ihres Abstraktionsgrades heute noch anwenden: 
  • Simple and natural dialogue
  • Speak the users' language
  • Minimize the users' memory load
  • Consistency
  • Feedback
  • Clearly marked exits
  • Shortcuts
  • Precise and constructive error messages
  • Prevent errors
  • Help and documentation  
Laut Jakob Nielsen werden mit diesen Heuristiken 75% der Probleme aufgedeckt. Besonders wegen des Alters der Heuristiken ist eine zeitgemäße Interpretation nötig.
Gerne werden zur Evaluation auch die ISO-Normen herangezogen. Besonders die ISO 9241-10 eignet sich für eine zeitgemäße Analyse, ihre empfohlene Interpretation ist hinreichend dokumentiert.

weiterführende Literatur

Bücher zum Thema Usability bei Amazon
 




1
  
Kontakt    Impressum
Startseite Tutorial Anbieterverzeichnis Blog