Usability World 2007 - Rückblick Tag 1

Ich möchte SirValUse zum gelungenen Auftakt des World Usability Kongresses 2007 in Hamburg gratulieren. Bereits der erste Tag bot teilweise sehr interessante Einblicke in die Welt des Customer Experience Managements und machte neugierig auf den zweiten Tag. Besonders außergewöhnlich war der Veranstaltungsort. Der Tierpark Hagenbeck bot einen erfrischend unkonventionellen Rahmen, der ein steriles Konferenzzentrum keine Sekunde lang vermissen ließ.

Obwohl die thematische Ausrichtung dieses Kongresses wohl absichtlich eher unscharf definiert wurde, kamen sowohl Offliner als auch Onliner auf Ihre Kosten. Drei Moderatoren/innen begleiteten die Besucher durch den Tag, einer davon war Frank Puscher, freier Journalist und Geschäftsführer des Spielfigur Verlags. Er betonte die aus Usabilitysicht gelungene Wahl des Termins für diesen Kongress, der es auch süddeutschen Besuchern ermöglichte, trotz des Feiertags Allerheiligen bis in die Puppen zu feiern und zu tanzen.

Einige Eindrücke aus Vorträgen am ersten Tag:

Prof. Dr. Esslinger (Unternehmer, frog design): Mensch oder Maschine

Aufgrund seiner Annahme, dass kaum ein Hanseat des schwäbischen mächtig ist, hielt Prof. Dr. Esslinger seinen Vortrag kurzerhand auf englisch. Er gab einen kurzen Abriss über die Geschichte der Digitalisierung und konnte aus seinem großen Erfahrungsschatz von heiteren und erstaunlichen Geschichten über die Entwicklung der digitalen Kultur berichten. Die zentrale Ursache für alle Usability Probleme sah er bei Defiziten im Digital Engineering. Zwischen einem Konzept und dem fertigen Produkt beobachtet er häufig die “Dark force in the middle“, eine Art Blackbox, in der böse Mächte ihr schlechten Einfluss auf alle Projektbeteiligten ausüben.

Tim Bosenick (Geschäftsführer der SirValUse Consulting GmbH): Customer Expedrience Mangement – eine neue Strategie zur Optimierung der Kundenbeziehung

Tim Bosenick startete mit einer User-Exerience-Reise von Hamburg nach München im Stil der „Sendung mit der Maus“. Probandin Steffi hatte auf ihrem Weg viele Hindernisse zu bewältigen. Fahrkartenschalter, Servicepersonal und Online-Buchungssysteme waren Stolpersteine auf Ihrem Weg. Zentrale Aussage war, dass eine zentrale Aufgabe des Customer Experience Managements darin besteht, die Kluft zwischen Erwartungen und Erfahrungen der User zu überbrücken.

Arndt Groth (CEO, ePages Software GmbH): Erfolgsfaktoren für Online-Shops: Usability wesentlicher Garant

Von diesem Vortrag hätte sich das Publikum wohl etwas mehr Details erwartet. Nach einer längeren Firmenpräsentation fielen die konkreten Tipps zur Optimierung von Online-Shops eher dürftig aus. Das Niveau der Veranstaltung und der Gäste wurde in diesem Fall wohl leicht unterschätzt. Wichtigste Empfehlung war der Vorschlag, sich an den Big Playern zu orientieren und den Spaßfaktor auf Websites nicht zu vernachlässigen.

Dr. Christian Bachem (Partner, Companion): Perfect fit? Usability und Kennzahlensysteme

Einen sehr fundierten Vortrag, der das Niveau der Veranstaltung sehr genau traf, war der von Dr. Christian Bachem über Usability und Kennzahlensysteme. Die theoretische Einleitung über die Schwierigkeiten bei der Definition von Key Performance Indikatoren (KPIs) mündete in einem kleinen Workshop, der den Teilnehmern die Definition Ihrer eigenen KPIs abverlangte. Die Zusammenführung der Ergebnisse bot einen interessanten Querschnitt durch die Kennzahlenbedürfnisse der Kongressbesucher.

Andreas Frenkler (Bereichsleiter E-Commerce, Otto GmbH & Co KG): Bedeutung des Customer Experience Managements bei der Entwicklung der Nr.-1-Website für Mode und Lifestyle otto.de

Sehr spanndende Einblicke gewährte auch Andreas Frenkler in das Customer Experience Management der Otto GmbH & Co KG. Strukturierte Vorgehensweise, eine kompromisslose Ausrichtung am Kunden sowie viel Kompetenz und Erfahrung in den Bereichen Marktforschung, Benchmarking und Wissenstransfer gepaart mit klar definierten Zielen ermöglichten ein sehr erfolgreiches und richtungweisendes „Facelift“ von otto.de.


1 Kommentar zu “Usability World 2007 - Rückblick Tag 1”

  1. Usability World 2007 | Handbuch Usability Blog schrieb:

    […] Web 2.0 und Usability Usability World 2007 - Rückblick Tag 1 […]

Kommentar schreiben

You must be logged in to post a comment.

  
Kontakt    Impressum